Off-line Regranulieranlagen für thermoplastische Kunststoffe

Unsere Recyclingextruder sind für die Zuführung von leichten, nicht rieselfähigen Aufgabegütern optimiert.

Unsere besondere Schneckengeometrie macht es möglich, selbst extrem leichte Aufgabegüter ohne Vorverdichtung oder thermische Vorbehandlung zu verarbeiten. Bedingt dadurch erfolgt bei unseren Systemen keine thermische und oxidative Vorbelastung des Aufgabegutes z.B. durch Agglomeratoren oder Schneidverdichter, was sich in der erzielbaren Granulatqualität bemerkbar macht.

Unsere Granulierextruder für nicht rieselfähiges Aufgabegut sind serienmäßig mit einem Aufgabesilo ausgerüstet.Im Normalfall ist dieses Silo direkt auf den Einzugsbereich des Extruders montiert. Die Beschickung unserer Extruder kann diskontinuierlich erfolgen und minimiert somit den Personalbedarf im Bereich der Materialaufgabe. Unsere modular aufgebauten Systeme werden optimal für den jeweiligen Anwendungsfall zusammengestellt.

Unser Lieferprogramm umfasst Standardsysteme mit Leistungen von 50 kg/h bis über 1.800 kg/h für alle thermoplastischen Kunststoffe.

Funktionsweise

  • Vorzerkleinerung, üblicherweise durch eine Schneidmühle.
  • Das vorzerkleinerte Aufgabegut wird mittels Gebläse in das Extrudersilo transportiert.
  • Ein im Silo integriertes Rührwerk stellt werkstoffunabhängig eine gleichmäßige Beschickung des Extruders sicher. Der Extruder wird dann mit dem vorzerkleinerten Material beschickt.
  • Im Extruder, dem Herzstück der Anlage, wird das Material schließlich unter sauerstoffabschluss und somit ohne Oxidation schonend aufgeschmolzen.
  • Es gelangt zunächst in den nachfolgend angeordneten Siebwechsler und weiter in den Granulierkopf, wo die Schmelze zu Granulat verarbeitet und anschließend in einer Zentrifuge getrocknet wird.
  • Das Granulat wird mittels eines Gebläses in eine Big-Bag Station, ein Silo oder einen Container transportiert

Anwendungsbereiche

  • Für thermoplastische Kunststoffe
  • Wiederverwertung von Randbeschnitt, Anfahrrollen und Ausschuss, der in der kunststoffverarbeitenden Industrie anfällt
  • Für unterschiedliche Eingangsmaterialien ausgelegt, z.B.: Folien und Vliese Spritzgießteile, Profile, Rohre, Anfahrklumpen, Mahlgut, Hohlkörper, Fasern, Garne, Monofilamente und vieles mehr
  • Geeignet auch für bedruckte und beschichtete Materialien!
  • Sauberer Produktionsausschuss als auch leicht verunreinigte und feuchte Materialien können gleichermaßen verarbeitet werden

Aufbau der Maschine

Die Grafik zeigt den grundsätzlichen Aufbau einer PE/PP Regranulieranlage mit

  • 1. Schneidmühle
  • 2. Gebläse
  • 3. Extruder mit Bunkersilo
  • 4. Siebwechsler
  • 5. Granulierung
  • 6. Gebläse mit Absackstation

Vorteile unserer Off-line Regranulieranlagen

Die Rückgewinnung erfolgt in einem Arbeitsgang und ergibt ein erstklassiges Granulat, das in verschiedensten Prozessen weiterverarbeitet werden kann

Unser Lieferprogramm umfasst Standardsysteme mit Materialdurchsatzleistungen von 30 kg/h bis über 1.300 kg/h

Die Beschickung kann auf unterschiedliche Art erfolgen: manuel vom Anlagenbediener, pneumatisch durch eine Förderleitung, über ein Förderband oder vollautomatisch mit einem Rolleneinzug

Die konische Spezialschnecke ermöglicht die Verarbeitung sowohl von schweren als auch leichten, nicht rieselfähigen Materialien. Bei Bedarf wird die Schneckengeometrie auf die Rohstoffe angepasst

Die Schneckenauslegung garantiert ein schonendes und homogenes Aufschmelzen des Kunststoffs, ohne Vorverdichtung bzw. Material belastende Vorbehandlung

Die Kombination von Heiz- und Kühlzonen begünstigt den Aufschmelzprozess und erlaubt die Einstellung von rheologisch optimalen Schmelzetemperaturprofilen

Die robuste, offene Bauweise der Sikoplast Anlagen sorgt nicht nur für einfache Bedienung, es erleichtert darüber hinaus auch die Zugänglichkeit und die Wartung der Anlage

Modular aufgebaute Sikoplast Systeme ermöglichen eine flexible Positionierung und Zusammenstellung der vom Kunden gewünschten Komponenten

Auf Kundenwunsch können unsere Systeme mit zusätzlichen Dosierstationen für die Zumischung von Additive und/oder Masterbatches ausgerüstet werden

Der Regenerierextruder ist serienmäßig mit einem auf dem Einzugsbereich montierten Bunkersilo ausgestattet. Dieser dient als Puffer und gewährleistet einen konstanten Materialdurchsatz

Durch Integration von Schmelzefiltern erhöht sich der Materialreinheitsgrad und/oder lässt sich bei Bedarf den jeweiligen Erfordernissen anpassen

Bei kritischen Materialien (feucht; bedruckt) wird der Extruder mit einer Entgasungszone und Vakuumpumpe zur Extraktion der flüchtigen Bestandteile aus der Schmelze ausgestattet

Extruderanlagen Offline

Unsere Recyclingextruder – optimiert für die Zuführung von leichten, nicht rieselfähigen Aufgabegütern.

Zu Extruderanlagen

Randstreifen Sikorex

Die SIKOREX Baureihe bilden die Grundlage für eine wirtschaftliche Aufbereitung – optimiert für die Rückführung von Rollenware oder für die direkte Randstreifenrückführung.

Zu Randstreifen Sikorex

Randstreifen Hybrid

Das HYBRID-System deckt alle Anforderungen einer modernen Spinnvliesproduktion ab – selbst bei Hochgeschwindigkeitsumwicklern mit Geschwindigkeiten größer 1.500 m/min ist eine direkte Randstreifenrückführung gewährleistet.

Zu Randstreifen Hybrid

Waschanlagen

Unsere Waschanlage mit Friktionswäscher und der patentiertem Naßtrennstufe mit integrierter Vorflotation  ermöglichen überdurchschnittliche Reinheitsgüten, selbst bei starkt verschmutztem Aufgabegut.

Zu Waschanlagen